Articles

Kifferschutz

In Uncategorized on April 14, 2010 by carnica

Klare Sache: Die Regierung legalisiert Cannabis. „Drogenprävention ist uns ein wichtiges Anliegen“, sagt der zuständige Finanzstaatssekretär von den Konservativen, der das neue Gesetz gemeinsam mit seinem Amtskollegen von  den Kron(e)loyalen erarbeitet hat. In enger Abstimmung mit dem größten heimischen Cannabis-Züchter (der, bitte, das muss auch einmal in aller Klarheit einmal gesagt werden: international sehr erfolgreich ist und als Vorzeigebetrieb tausende Arbeitsplätze sichert), ein Katalog mit Sicherheitsmaßnahmen erarbeitet. „Es wird immer Problem-Kiffer geben“,  gibt der konservative Finanzstaatssekretär zu bedenken. Seiner Partei sei aber Selbstbestimmung wichtig.

Es sei zu einem „Wildwuchs“ illegaler Cannabis-Plantagen gekommen. Mit der Illegalität, sei nun Schluss. Zugleich kündigt der Herr Staatssekretär eine „Aktion scharf“ gegen jene Plantagen-Betreiber an, die keine Steuern abliefern. „Es gibt da null Toleranz.“

Ob seine Partei Geld von Cannabis-Industrie erhalten habe? „Das kann wohl keine Partei ausschließen“, sagt der konservative Politiker. Er verbitte sich aber Spekulationen, wonach dies den reiflichen Entscheidungsprozess innerhalb seiner Fraktion zur Frage der Legalisierung beeinflusst habe. Unerhört, so etwas!

Klingt komisch? Nicht wenn man Cannabis und Marihuana durch Glücksspielautomaten ersetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: